RSS Feed
» News-Archiv

07.10.2021
"European Meeting on Fire Retardant Polymeric Materials" in Budapest - FRPM21 - Experten treffen sich (endlich wieder) persönlich
Das European Meeting on Fire Retardant Polymeric M
mehr
17.08.2021
Webinar "Widerstand gegen Feuer, Hitze und deren Verunreinigungen" erhöht das Bewusstsein für flammhemmende Lösungen für den Transport
Während des diesjährigen Webinars von Oc
mehr
17.05.2021
"Fire Resistance in Plastics" thematisiert Kreislaufwirtschaft
Wie schon im letzten Jahr finden Veranstaltungen w
mehr
08.04.2021
Aktualisierte Gesamtübersicht über Flammschutzmittel verfügbar
Der Artikel über Flammschutzmittel in ULLMANN
mehr
07.12.2020
Die Pinfa informiert im Rahmen der “European Fire Safety Week” über Brandsicherheit für E-Mobilität
Wie bereits in den vorangegangenen Monaten finden
mehr
13.11.2020
RoHS und mögliche zusätzliche Verbote von Flammschutzmitteln in Europa
  In der Vergangenheit führten die wa
mehr

Der Markt für Flammschutzmittel

 

Weltweit werden mehr als 2.39 Millionen Tonnen Flammschutzmittel verbraucht. Aluminium Hydroxid ist das größte einzelne Flammschutzmittel mit einem Anteil von 38%. An zweiter Stelle kommen halogenierte Systeme, die sich aus bromierten und chlorierten Produkten zusammensetzen sowie Antimontrioxid, das üblicherweise als Synergist eingesetzt wird. In Summe haben sie einen Anteil von 30%. Organophosphor-Verbindungen und andere Flammschutzmittel wie z.B. anorganische Phosphor-Verbindungen, Stickstoff- und Zink-basierte Flammschutzmittel machen mit 32% den Rest aus. Über das letzte Jahrzehnt gibt es einen Trend, problematische halogenierte Flammschutzmittel durch umweltfreundlichere nicht-halogenierte Produkte zu ersetzen.

Nach einer Markstudie aus 2020 von IHS Consulting stieg der Verbrauch von Flammschutzmitteln deutlich in den vergangenen Jahren, vor allem in electronischen Geräten, und wird weiterhin mit einer jährlichen Rate von 2.7% zwischen 2019 und 2025 wachsen. Die meisten Flammschutzmittel werden in Kunststoffen eingesetzt. Textilien und Gummiprodukte machen den überwiegenden Teil des Rests aus. Asien verbraucht den größten Anteil der Flammschutzmittel, in 2016 waren es 51%, wobei China den größten Anteil mit 27% hatte.  

Quelle: IHS Consulting 2020
Quelle: IHS Consulting 2020